5.2. Vorbereitung der HANS-Datenbank

Die Anbindung erwartet, dass Avanti alle benötigten Parameterdateien im Datenverzeichnis vorfinden kann. Zusätzlich benötigte Dateien sowie solche, die normalerweise im Programmverzeichnis liegen, sind im Unterverzeichnis htm des Programmverzeichnisses vorgehalten und müssen ins Datenverzeichnis kopiert werden.

Für die Zukunft automatisieren lässt sich dies, indem in der Konfigurationsdatei hansconf.xml zur entsprechenden Datenbank noch ein Konfigurationselement WWWAdd hinzugefügt wird:

  <section name="databases">
...
    <vardef name="wwwdemo" value="m:\h2kdbs\wwwdemo"/>      1
...
  </section>
...
<section name="m:\h2kdbs\wwwdemo">                          1
    <vardef name="DbDir" value="m:\h2kdbs\wwwdemo"/>
    <vardef name="DbName" value="demo"/>
    <vardef name="DbTitle" value="Demodatenbank HANS mit WWW-Parametern"/>
    <vardef name="Site" value="demo"/>
    <vardef name="ExtraOpts" value="!Stat !debug"/>
    <vardef name="WWWAdd" value="1"/>         2
  </section>
...

1

Die Section "databases" beinhaltet die Konkordanz zwischen den vom Benutzer gewählten Namen und eindeutigen, nur intern genutzten Kennungen im "name"-Attribut der späteren Einzel-Sections, die jeweils eine Datenbank beschreiben.

2

value ist entweder "1" oder aber eine (durch Spatien getrennte) Liste von Namen weiterer Parameterdateien, die nicht im Unterverzeichnis htm des Programmverzeichnisses vorliegen, jedoch aus dem Programmverzeichnis kopiert werden sollen.

[Ab Build 24-009:] Für eine vorhandene Datenbank kann dieser Eintrag auch über einen Befehl erzeugt werden:

%-H2k%\config\flagdb --setvar wwwdemo WWWAdd "e-oaidc.hpr e-hnsxml.hpr"