Name

kpetrack — Datensätze plus benötigte Übergeordnete als Kalliope-XML exportieren

Übersicht

%-P%\kpetrack [-DT Stichtag] [-SG Sigel] [Input]

Beschreibung

Aus einer Input (Default: die gesamte aktuelle Datenbank) wird unter Hinzuziehung evtl. benötigter Übergeordneter und Stammsätze (Quelle: Die aktuelle Datenbank, die über die Umgebungsvariablen %-d% und %-b% eingestellt ist) eine temporäre HANS-Datenbank erzeugt, dabei werden nur Datensätze berücksichtigt, die nach oder am angegebenen Stichtag (Form ist JJJJMMTT) neu erfasst bzw. geändert wurden.

Die so gewonnenen Datensätze werden anschließend ins Format Kalliope-XML exportiert, Resultat ist die Datei hans_kalliope_a.xml im Arbeitsverzeichnis (Weitertransport zum Empfänger sollte komprimiert erfolgen, weil Kalliope-XML sehr explizit und redundant ist).

Beim Export wird vorzugsweise die Kategorie #010 der einzelnen Datensätze, ansonsten das Sigel aus der Kommandozeile bzw. das in der Datenbank hinterlegte Bibliothekssigel zur Bestimmung des Lieferers und der besitzenden Institutionen genutzt.

[Anmerkung]

Die Erzeugung der Temporärdatenbank unterbleibt, wenn weder Stichtag noch Input angegeben werden.

Vorbedingungen

Kalliope-XML benötigt das Bibliothekssigel der liefernden Institution, das kann in der Datenbank hinterlegt werden, zuständig ist der Systemsatz mit der Identnummer "zyhans":

#003 zyhans
#005 zy
#371 ¬Version von allegro-HANS für die aktuelle Datenbank¬
#70z0! Programm: allegro HANS'2000
#70z1! Version: HANS 2000 Build 24-010 (16.05.2006)
#70z2! Variante: puma
#70z3! Wendungsdatei: $Revision: 23713 $ ($Date: 2011-01-31 10:39:21 +0100 (Mon, 31 Jan 2011) $)
#70z5! ISIL: DE-4
#70z6! GKD: 2081469-0
#70z7! Sigel: 4
#70z8! BIK: 331000-1
#70z9! DBS: AH004

Kalliope-XML benötigt eine Körperschaftsaufnahme der besitzenden Institution, diese ist in der Datei wir.xml im Verzeichnis config ggfls. wie im folgenden Beispiel nachzutragen (es handelt sich um einen Export in HANSXML des nach HANS importierten GKD-Satzes, minimale Angaben sollten #002 und #800 sein), das "id"-Attribut ist dabei für diesen Zusammenhang mit dem Bibliothekssigel belegt.

  <record id="L 60">
    <hansfield tag="804">Leipzig</hansfield>
    <hansfield tag="800">Deutsches Buch- und Schriftmuseum &lt;Leipzig&gt;</hansfield>
    <hansfield tag="002">2008945-4</hansfield>
    <hansfield tag="005"><hanscode>k</hanscode></hansfield>
    <hansfield tag="806w">1949 -</hansfield>
    <hansfield tag="806n">XA-DXDE</hansfield>
    <hansfield tag="806n" irepet="1">XA-DDDE</hansfield>
    <hansfield tag="830">Buch- und Schriftmuseum&lt;Leipzig&gt;</hansfield>
    <hansfield tag="830">Deutsche Bücherei &lt;Leipzig&gt; / Deutsches Buch- und Schriftmuseum</hansfield>
    <hansfield tag="830">Deutsche Biblbiothek &lt;Frankfurt, Main; Leipzig&gt; / Deutsches Buch- und Schriftmuseum</hansfield>
    <hansfield tag="850">Deutsches Buchmuseum &lt;Leipzig&gt;<subfield code="g">2051307-0</subfield></hansfield>
  </record>

Beispiele

%-P%\kpetrack

Die gesamte Datenbank wird als Kalliope-XML exportiert (Resultat hinterher komprimieren!)

%-P%\kpetrack -DT 20050801

Alle seit August 2005 angefallenen Neuaufnahmen oder Änderungen werden als Kalliope-XML exportiert

%-P%\srch -s#080Xbor -f4 -d*%-d%\%-b%_* -ei-1/borchert.hlg -m0
%-P%\kpetrack borchert.hlg

Der Teilbestand (Signaturen, die mit "Bor" beginnen) wird als Kalliope-XML exportiert

siehe auch

track, trcascad, close, hlg2db